• „Leidenschaft in allen Belangen“ ist das Credo des in Hamburg aufgewachsenen John A. Moser. Schon mit 22 Jahren hat er seine erste Firma in Portugal, welche zu seiner Zeit noch allein auf den Vertrieb von Armbanduhren spezialisiert gewesen ist, gegründet und sich im Bereich Corporate Incentives und Corporate Gifts erste Lorbeeren verdient. Unternehmen wie Vodafone oder die Otto Gruppe zählen zu seinen Kunden. Doch damit nicht genug. Durch die enge Zusammenarbeit mit Kunden und Lieferanten aus dem Luxussegment hat sich der Wunsch nach einem eigenen und von Leidenschaft geprägten Juweliergeschäft manifestiert.

    Im Mai 2011 hat Juwelier "MOSER" seine optisch einmalig gestalteten Räume in der ABC-Straße in einer Hamburger Top-Lage eröffnet, die vor allem in letzter Zeit immer mehr ins Gespräch gekommen ist und Flagship Stores wie das von Giorgio Armani, Polo Ralph Lauren, Prada, Niessing, Petra Teufel, Chanel und vielen anderen weltweit bekannten Marken als dessen Basis gewählt haben.
    1
  • Das Interieur wurde von dem jungen Architekten Team „Raumlaune“ konzipiert und gestaltet, genauso wie die CI des Juweliergeschäfts Moser. Die Leidenschaft für die Sache kann man auch in den Räumen spüren. Die Komposition der Formen und Materialien schafft es, den Marken des Geschäfts einen perfekten Rahmen zu verleihen und die Schönheit des angebotenen Schmucks und der Uhren in den Mittelpunkt zu stellen. Unweit der Binnenalster in Nachbarschaft des First-Class Marriott Hotels werden hier Schmuck- und Uhrenmarken der Extraklasse sowohl die Hamburger als auch die kosmopolitischen Besucher der Stadt begeistern. Es war John A. Moser ein Verlangen, in der Hamburger Innenstadt ein exklusives und einzigartiges Shoppingerlebnis anzubieten. Denn gerade in diesem Bereich sieht er in der Hansestadt noch Nachholbedarf gegenüber anderen Metropolen.
    2
  • Renommierte Marken der oberen Luxusklasse wie Corum, De Grisogono, Chaumet, De Bethune und Bovet werden neben Marken wie Schoeffel, Christian Bauer, Union Glashütte, Rado, Gucci, Oris und trendorientierten Marken wie Pesavento, TechnoMarine und Meccanica Velocci das Publikum begeistern. Kleine Exoten wie zum Beispiel die Ananta-Linie sorgen für einmalige Schmuck- und Uhrenmomente in der ABC-Straße. Die Markenauswahl ist grandios und bietet für nahezu jeden Geschmack etwas an, ohne dem klassischen Mainstream zu entsprechen. Es wäre verwegen, Marken wie Corum als Nischenmarken zu bezeichnen und doch sind einige der bei „MOSER“ angebotenen Stücke einmalig und in Hamburg anderweitig nicht käuflich zu erwerben.
    3
  • Das Einkaufen ist heute in den meisten Fällen, aufgrund der Ähnlichkeit der Marken so austauschbar wie noch nie geworden. Im Juweliergeschäft „MOSER“ wurde für Einmaligkeit in allen Bereichen gesorgt. Den Kunden erwartet ein bezauberndes Ambiente, absolute Anonymität und eine angenehme Privatsphäre, top geschultes Personal, sowie eine Marken- und Produktauswahl die für Hamburg einmalig ist.
    4